Ratgeber & Informationen

Allgemein

Verlässliche Informationen sind in den Weiten des Internets gelegentlich schwer zu finden oder die Suche zeigt sogar Seiten mit fehlerhaften Aussagen.
Wir behandeln unsere Patienten nur mit wissenschaftlich anerkannten Methoden und möchten Sie daher auf die folgenden Adressen aufmerksam machen:

a) Zahnärztkammer Nordrhein
https://www.zahnaerztekammernordrhein.de/fuer-patienten-beratung-service/

b) ProDente e.V.
https://www.prodente.de/startseite.html

 

1. Zahnerhaltung und Prophylaxe:
Sie wollen sich weiter über Möglichkeiten des Zahnerhalts informieren?
Wir dürfen Sie an dieser Stelle auf die Seiten der zahnärztlichen Fachgesellschaften aufmerksam machen, die für Patienten verständliche und geprüfte Inhalte bereitstellen.
a) Deutsche Gesellschaft für Endodontologie und zahnärztliche Traumatologie e.V. (DGET)
https://www.dget.de/fuer-patienten
b) Deutsche Gesellschaft für Parodontologie e.V.

https://www.dgparo.de/patientenportal

c) Bundeszahnärztekammer (BZÄK)
https://www.zahnmedizinische-patienteninformationen.de/documents/10165/1430990/Fluoridierungsmaßnahmen+zur+Kariesprophylaxe.pdf/13aed0fe-a356-4af8-9fa0-0f3753330d4d

https://www.zahnmedizinische-patienteninformationen.de/documents/10165/1430990/Parodontalbehandlung.pdf/17021dcf-5eee-4c5d-829e-17d980257b67

https://www.zahnmedizinische-patienteninformationen.de/documents/10165/1430990/Professionelle+Zahnreinigung+PZR.pdf/f46312f4-6983-4f27-826d-8657d410b691

 

2. Kinder:

Wie verhalten Sie sich bei Zahnunfällen Ihres Kindes? Folgende Seiten hilft Ihnen schnell weiter:

https://www.prodente.de/erkrankungen/einzelansicht/zahnunfall/12-regeln-um-ausgeschlagene-zaehne-zu-retten.html

https://www.prodente.de/erkrankungen/einzelansicht/zahnunfall/interview-kinder-muessen-nach-zahnunfall-sofort-zum-zahnarzt.html

Weitere Links zur Kinderbehandlung:
https://www.zahnmedizinische-patienteninformationen.de/documents/10157/903264/Ab+wann%2C+wie+oft+und+warum+muss+mein+Kind+zum+Zahnarzt+gehen/27cb6e56-5951-46fc-ae77-3fbfdf0ef9da?version=8.1&previewFileIndex=0

https://www.zahnmedizinische-patienteninformationen.de/documents/10165/1430990/Fissurenversiegelung.pdf/5e8b3fd3-a729-4a51-b691-4a6a1e044e27

https://www.zahnmedizinische-patienteninformationen.de/documents/10157/1129556/268572_1567387_Zahnfreundliche+Ernährung.pdf/e6aae106-208c-49be-96ed-46c6365b29d4?version=2.0&previewFileIndex=0


3. Craniomandibuläre Dysfunktion:
Im Bereich der Craniomandibulären Dysfunktion haben sich im Laufe der wissenschaftlichen Diskussion und Forschung zahlreiche Therapieansätze entwickelt.
Angesichts der Menge an Behandlungsmethoden kann keine Internetseite eine seriöse Antwort auf einen konkreten Fall geben.
Wenn Sie sich im Vorfeld und/ oder nach einer zahnärztlichen Beratung aber informieren wollen, vermittelt die DGFDT (Deutsche Gesellschaft für Funktionsdiagnostik und -therapie) einen ersten Eindruck zu diesem Themenfeld:

https://www.dgfdt.de/patienten

Auch die deutsche Gesellschaft für Zahn-,Mund- und Kieferheilkunde hat einen Artikel zum Thema der Craniomandibuären Dysfunktion veröffentlicht:

https://www.zahnmedizinische-patienteninformationen.de/documents/10157/1129556/268572_1567355_Kiefergelenkschmerz.pdf/287feaed-4225-4711-9899-5abc9e3324c7?version=2.0&previewFileIndex=0


4. Zahnersatz:
Inlay, Onlay, Overlay, Teilkrone oder Krone – 5 verschiedene Möglichkeiten nur ein und den selben Zahn zu versorgen. Ob Fest oder Herausnehmbar, mit Metall oder metallfrei, konventionell oder digital produziert - wenn zahnärztliche Kunst und zahntechnisches Handwerk sich vereinen kann ein Zahnersatz entstehen, der passt wie angegossen.
https://www.prodente.de/zahnersatz.html

 

5. Implantate:
Auch das Fachgebiet der Implantologie umfasst viele Konzepte und Techniken, die für den Laien schwer verständlich erscheinen können.
Der Bundesverband der implantologisch tätigen Zahnärzte in Europa e.V. (BDIZ) kann Ihnen weiterhelfen:
https://www.bdizedi.org/bdiz/web.nsf/id/pa_de_patienten.html

Auch die Bundeszahnärztekammer (BZÄK) hat eine gute Übersicht für Sie erstellt:
https://www.zahnmedizinische-patienteninformationen.de/documents/10165/1430990/Implantate+-+ein+Fortschritt+beim+Ersatz+fehlender+Zähne.pdf/008b8eba-fdfe-407c-87fc-d3142738d2c8